MVR Waldfest 2015

„Rock mi“ - So oder so ähnlich hieß das Motto unseres Waldfestes am 09./10.08.2015. Bereits am Samstag herrschte reges Treiben auf dem Festplatz. Das Zelt und die Bühne stehen zwar bereits seit Juni, aber Bänke und Tische mussten gestellt, die Grills aufgebaut, das Bier angezapft werden. Für die Zubereitung der MVR-Hähnchen wurde alles vorbereitet, der Kaffee für den Eiskaffee gekocht und gekühlt. Am frühen Abend war das Tagwerk vollbracht und alle freuten sich auf zwei Tage Waldfestbetrieb.

Pünktlich um 11 Uhr lagen am Sonntag Würste und Schweinehals auf dem Grill, die Hähnchen drehten sich am Spieß. An den Getränkeständen starteten die Helfer mit der Ausgabe. Zum Auftakt spielte auch in diesem Jahr der Musikverein Möhringen. Am Nachmittag hatten die Flötenkinder ihren großen Auftritt. Sie zeigten, wie gut man schon nach kurzer Zeit Flötenunterricht ein Publikum begeistern kann. Am frühen Abend freuten sich die Waldfestbesucher auf den Auftritt der MVR Big-Band. Unter der Leitung von Holger Eissler unterhielten die Musikerinnen und Musiker das Publikum. Trotz einiger Regenschauer spielte die Big-Band weiter. Zahlreiche Besucher begaben sich ins Zelt, einige Fans blieben unter den Schirmen sitzen und sorgten weiterhin für gute Stimmung.

Am Montag, nach wenigen Stunden Schlaf, trafen sich die Helfer, um sich startklar für den zweiten Waldfesttag zu machen. Der Montagmittag gestaltete sich etwas gemütlicher. Zumeist Senioren, Arbeiter und Angestellte nahmen ihr Mittagessen auf dem Waldfest ein. Der große Ansturm kam dann am frühen Abend, nahezu alle Tische waren voll besetzt. Den Musikern/innen auf der Bühne bot sich ein imposanter Anblick. Wie auch am Sonntag animierte der Sänger Matze Scheidewig wieder zum Mitsingen Mitklatschen und Mittanzen. Etliche Zuhörer folgten dieser Aufforderung. Nach mehr als drei Stunden Musik wurden Wunderkerzen verteilt. Für die Stammgäste das Signal, jetzt spielt die Big-Band „Sierra Madre“, das traditionelle Schlussstück des Waldfestes. Die Rufe nach Zugaben waren jedoch so fordernd, dass die Big-Band mehrere spielte. Dank des schönen und trockenen Wetters war der Montag ebenso erfolgreich wie der Sonntag.

Erstmals waren alle Waldfesthelfer einheitlich in orangefarbene T-Shirts (gesponsert von Fa. Scharr) gekleidet. Somit konnte man die „Manpower“ sehen, die für zwei Tage Waldfest benötigt wird. Herzlichen Dank an all die fleißigen Helfer, den Musikerinnen und Musikern für die mitreißende Musik und all den Waldfestgästen für ihren Besuch, sowie die tolle Stimmung. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. 

Von Simon Sluppek

© 2017 MVR. Design by PH.