Freizeit 2014

Dem Winter entgegen… Das war das Motto für die Freizeit 2014. Denn in Rohr wollte sich der Winter im November noch immer nicht so richtig einstellen und wo sollte die Reise sonst hin gehen, wenn nicht auf den Feldberg, um doch noch etwas Schnee sehen zu können. Also fuhren wir am Freitag, den 7. November, los in Richtung „Feldberghaus“, das Naturfreundehaus ganz oben auf dem Feldberg. Schon die Fahrt war für den ein oder anderen herausfordernd, denn der verschneite Berg war für manches Auto doch etwas steil und in der Dunkelheit war es auch nicht so einfach das Haus zu finden. Fern ab von der „Zivilisation“ gab es natürlich auch nicht ein so gutes Handynetz à oh je, das stellte uns dann doch etwas auf die Probe ;-)

Nachdem aber alle Teilnehmer gesund und noch einigermaßen munter angekommen waren, konnte das Wochenende voller Erlebnissen beginnen. Gestartet hat es mit einem gemütlichen Abend bei Käsefondue und Spielen. Schließlich mussten sich erst alle kennenlernen, da wir in diesem Jahr einige neue Gesichter auf der Freizeit begrüßen durften. Einigermaßen ausgeschlafen und nach einem reichhaltigen Frühstück, legten wir am Samstagvormitttag mit unserer Wanderung los. Ziel war die andere Seite des Feldberges. Allerdings hat uns der Schnee etwas aufgehalten, denn Schneeballschlacht, Schneeengel und Fangespielen durfte für unsere kleinen Wanderer ja nicht zu kurz kommen. Also beschlossen wir nach einer ausgedehnten Mittagspause, am wundervollen Feldbergsee bei Sonnenschein, unsere Gruppe aufzuteilen. Die Kinder durften in Begleitung von den verantwortlichen (nicht faulen ;-)) Erwachsenen den kürzeren Weg zurück nehmen. Während unsere tüchtigen Wanderer den weiten Weg auf sich nahmen und wirklich auf der anderen Seite des Feldberges die Aussicht genossen bevor sie zurückkehrten.

Ziemlich erledigt von der weiten Strecke gab es eine erst mal eine Stärkung bis Erika ihre Quarkklöße extra für uns zubereitet hatte. Da die Fackelwanderung leider wegen starken Windböen und Schnee abgesagt wurde, haben wir den Abend im Haus verbracht: mit vielen Gesprächen, Spielen und Gelächter. Die Nacht wurde länger und länger…

Am nächsten Morgen war schließlich unser Aufbruch angesagt. Alles musste zusammengepackt und gesäubert werden, bevor wir unsere Schnitzeljagd machen durften. Hinter Sarah und mir(Stefi) waren 2 Gruppen, die sich wohl in den Kopf gesetzt hatten, uns zu kriegen. Doch wir waren schneller und konnten uns noch rechtzeitig verstecken, um die letzte Aufgabe zu beobachten. Denn nachdem die Gruppen unsere Aufgaben richtig beantwortet hatten und den Weg dadurch gefunden hatten, mussten sie als letztes noch auf unserer „Bühne“ ein gemeinsames Lied zum Besten geben. Beide Gruppen haben dies ausgezeichnet (ü)be(r)standen und durften sich somit ihren Schatz abholen. Nach einem gemeinsamen Vesper am Spielplatz war unser Wochenende im Schnee leider auch schon wieder vorbei und wir machten uns auf den Weg zurück in die Heimat… Mit ein bisschen Schnee und der schönen Erinnerung im Gepäck.

Wir freuen uns schon bald wieder solch ein Wochenende mit euch verbringen zu können. Diesmal geht’s aber nicht dem Winter entgegen, sondern hoffentlich dem Sommer…

© 2017 MVR. Design by PH.